Die fruchtbaren Tage der Frau

Viele Paare werden das Dilemma kennen. Man möchte endlich den lang ersehnten Nachwuchs zeugen, fühlt sich bereit eine Familie zu gründen, doch man weiß gar nicht so genau wann die Frau den am fruchtbarsten ist. Oft stellt sich die Frage, woran es hängst ob eine Schwangerschaft nun möglich ist oder nicht. Nicht das “Wo” oder das “Wie” entscheidet ob eine Frau schwanger werden kann, sondern das “Wann” ist hier der ausschlaggebende Punkt.

Allgemein bekannt ist nun also, dass nicht die Häufigkeit die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft erhöhen kann. Jede Frau hat fruchtbare Tage, die in ihrem eigenen Zyklus vorkommen. Während eines Zyklus besitzt eine Frau 5 besonders fruchtbare Tage, an denen eine Schwangerschaft möglich ist und zudem eine hohe Wahrscheinlichkeit besitzt. Diese Zeit beginnt mit dem Eisprung!

Doch zunächst einmal die Frage, was der Eisprung eigentlich ist. In der Mitte vom Zyklus löst sich die Eizelle aus dem Eierstock. Wenn die Eizelle sich gelöst hat, nur dann ist eine Befruchtung der Eizelle möglich. Dies passiert bei einer Frau durchschnittlich alle 28 Tage. An dem Tag des Eisprungs liegt die voraussichtliche Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft bei einem Drittel, sprich 33%. Auch an den darauffolgenden 5 Tagen ist eine Schwangerschaft durchaus möglich, die Wahrscheinlichkeit nimmt mit verstreichen von Tagen allerdings ab und liegt beim 5.Tag nach dem Eisprung nur noch bei etwa 10%.

Bei einem Kinderwunsch muss also beachtet werden, wann der Eisprung stattfindet. Um dies genau herausfinden zu können ist Geduld und Übung gefragt. Es gibt eine sogenannte Basaltemperaturkurve, die feststellen kann, ob der Eisprung bereits vorüber ist. Hier kann aber nicht genau gesagt werden, wann er war, sondern lediglich ob er bereits stattgefunden hat. Anders ist es bei der symptothermalen Methode, wo die Tage des Eisprungs anhand von Beobachtungen und Indizien relativ genau festgelegt werden können.Diese Methode wird oft als natürliches Verhütungsmittel genutzt, kann aber Paaren, die einen KInderwunsch haben und feststellen möchten wann genau fruchtbare Tage der Frau sind, durchaus weiterhelfen. Nach jeweiligen Empfinden können dementsprechend auch fruchtbare Tage einer Frau anhand von Indizien, die der Eisprung mit sich bringt, festgelegt werden. Wichtig hierbei sind das kennenlernen des eigenen Körpers und das richtige interpretieren der Indizien und Symptome des Eisprungs.

Es gibt folgende Hinweise, die auf einem bevorstehenden Eisprung hinweisen:

  • die Muttermundöffnung wird größer
  • der MUttermund an sich wird weicher
  • mehr Zervixschleim bildet sich, wird außerdem flüssiger und klarer

Mögliche Hinweise und Indizien gibt es auch für die Zeit nach dem Eisprung. Dort findet man dann die jeweilig gegenteiligen Hinweise vor, wie zum Beispiel:

  • Muttermundöffnung verringert sich wieder
  • Muttermund verhärtet sich
  • Bildung von Zervixschleim geht zurück und er wird wieder zähflüssiger

Es gibt auch einige natürliche Anzeichen für die erhöhte Fruchtbarkeit der Frau. Mit dazu gehören beispielsweise das erhöhte Verlangen nach Sex, bei der Frau. Auch die Basaltemperaturkurve und ein gewisser Mittelschmerz sprechen für fruchtbare Tage.

Wer nicht auf diese Hinweise warten möchte und sich auf Zahlen und Fakten beruhen möchte, der kann es mit einem Eisprungkalender probieren. Bei dieser Art von Kalender werden, auf Basis von Falten und Daten, fruchtbare Tage der Frau errechnet und können ziemlich genau wiedergegeben werden. Diese Art des Kalenders gibt es inzwischen in zahlreichen Varianten, ob als App für das Handy oder zum selbst errechnen. Die Methode und Basis ist überall gleich, die Genauigkeit ziemlich exakt. Die Zahlen und Daten, die der Kalender errechnet werden auf zwei Monate datiert. Hierfür ist es nur notwendig, dass die normale Zyklusdauer, sowie der erste Tag der letzten Periode kenntlich ist. Dabei sollten allerdings stetige Aktualisierung getätigt werden, da auch Zyklus einer Frau durchaus Schwanken kann und sich somit auch die Tage des Eisprungs verschieben können.

Eine wichtige Frage hierbei ist auch, wann denn nun der exakt perfekteste Zeitpunkt ist. Wenn man die genausten Berechnungen getätigt hat, dann sollte man Bedenken, dass es nicht nur optimal sein muss am Tag des Eisprungs den Geschlechtsakt zu vollziehen. Die optimalste Zeit für den Geschlechtsverkehr, wenn man schwanger werden möchte, liegt noch an dem Tag vor dem Eisprung. Als Grundsatz gilt hier ca. 12 Stunden bis maximal 5 Stunden vor dem Tag des Eisprungs. Das erklärt sich wie folgt: Das Sperma eines Mannes ist nicht nur für die Zeit des Geschlechtsaktes an sich im Körper der Frau. Es kann durchaus bis zu 72 Stunden im Körper der Frau überleben. Wenn das Sperma demnach im Körper der Frau ist, während sich die Eizelle aus dem Eierstock löst, so kann die Eizelle zum erst möglichen Zeitpunkt durchaus direkt befruchtet werden. Ein weiteres Thema ist die Häufigkeit des Geschlechtsverkehrs während die Frau fruchtbare Tage hat. Oft schweifen Gerüchte durch die Gesellschaft, dass täglicher Sex während des Eisprungs und den folgenden Tagen die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft mindert. Angeblich sollte nur jeder zweite Tag die gewünschte Schwangerschaft herbei bringen. Diese Thesen sind wissenschaftlich nicht erwiesen und somit gibt es dafür keine Bestätigung. Auch täglicher Sex während der fruchtbaren Tage wirken sich in keinster Weise negativ auf eine mögliche Schwangerschaft aus. Erwiesen ist nur, dass Geschlechtsverkehr nah am Eisprung eine Schwangerschaft wahrscheinlicher macht. Wichtig ist auch, dass man sich während dieser Tage nicht stresst. Es ist eine Wahrscheinlichkeit, dass man an diesen Tagen schwanger werden KANN. Sollte es in diesem Zyklus nicht passieren, so sollte man es einfach weiter versuchen. Die Wahrscheinlichkeit steigt mit jedem Zyklus. Sollten auch mehrere Zyklen vergehen und die gewünschte Schwangerschaft tritt nicht ein, so ist es sinnvoll den Gang zum Arzt zu machen und die Fruchtbarkeit von Mann und Frau zu testen. Gerade in diesem Fall können geeignete Mediziner Tipps und Ratschläge geben und die Betroffenen zur gewünschten Schwangerschaft verhelfen.