Wie werde ich schwanger und sind Geschlechtskrankheiten ein Grund für Unfruchtbarkeit?

Eine drohende Chlamydien-Infektion ist besonders für Paare, die sich in der Zukunft Kinder wünschen ein Grund, präventiv zu reagieren. Wenn die Bakterien, die sexuell übertragen werden unbehandelt bleiben kann es zu Folgen, wie z.B. einem Eileiterverschluss kommen? Bei der männlichen Population kommt es zu Entzündungen der Harnröhre und der Nebenhoden. Die Chlamydien-Infektionen werden mit Antibiotika behandelt, sodass die Unfruchtbarkeit vermieden werden kann. Damit mögliche Infektionen ausgeschlossen werden können in den IVF Zentren von Prof. Zech die Befunde der Paare detailliert analysiert und aktualisiert werden.

Die Anzahl der Chlamydien-Infektionen hat sich in den letzten zehn Jahren verdoppelt

Laut dem Jahresbericht aus dem europäischen Zentrum der Prävention und der Kontrolle der Krankheiten wurde 2012 nachgewiesen, dass im Jahr 2010 die Chlamydien-Infektion mit 340 000 Fällen die häufigste sexuell übertragbare Krankheit war. Sehr oft werden junge Frauen und Männer von der Infektion betroffen. Nach den Äußerungen der ECDC sind besonders Frauen unter 24 Jahren von der Chlamydien Infektion betroffen. Die Damen werden mit Fragen geplagt wie zum Beispiel: “Wie werde ich schwanger?”

Schwanger werden trotz den Ursachen für Infertilität

Im Körper der Menschen gelten die Geschlechtszellen als die sensibelsten Zellen. Bei Infektionen wie durch Chlamydien sowie schlechter Ernährung, Alkoholgenuss, Giften aus der Umwelt und genetischen Änderungen werden solche Zellen angegriffen. Allerdings ist das Alter ein Faktor, der ausschlaggebend für eine Infertilität ist. Dabei sollte man beachten, dass die Kinderlosigkeit eine Kombination aus diesen und anderen Faktoren ist. Gerade deswegen ist das Erkennen der Infertilität im Detail eine wichtige Voraussetzung bei Frauen und Männern. Danach kann eine abgestimmte Therapieform festgelegt werden. Dies ist die Meinung von dem ärztlichen Leiter Prof. Zech der IVF Zentren in Bregenz: ” Die Schwangerschaft wird nur durch eine abgestimmte Kinderwunschbehandlung möglich. Dabei muss man die einzelnen Faktoren berücksichtigen.”

Für die rechtzeitigen und detaillierten Ursachen der Infertilität ist eine moderne Technologie und eine lange Erfahrung von größter Wichtigkeit. Auch ein starkes Engagement in der Forschung spielt eine große Rolle bei der Verdeutlichung der Chlamydien-Infektion.

Man kann sich nur fragen, wenn die Ziffer im Jahr 2010 bei 340 000 liegt, wie sieht die Dunkelziffer aus? Dabei breitet sich ein symptomloser Verlauf aus. Deswegen gilt: “Sicherer Sex für eine sichere Zukunft!”

Verwandte Beiträge

Kommentare sind vom Administrator deaktiviert wurden.